Anforderungsbögen

Bitte legen Sie eine Kopie der Einwilligungserklärung nach Gendiagnostikgesetz sowie Quartalsgültige Überweisungsscheine (06 und 10) jedem Untersuchungsauftrag bei. 

Unbeschriftete, falsch beschriftete oder nicht zuzuordnende Proben sowie Proben ohne Einverständniserklärung dürfen nicht bearbeitet werden (s. Gendiagnostikgesetz, 04. August 2009; §8 und §9).

Bei Rückfragen wenden sie sich an unser Sekretariat  +49 (0)345 557-1382 oder -4292 

Hinweise zu Materialgewinnung 

 

Molekulargenetik: 

 
Allgemein:                      Probenröhrchen oder andere patientenbezogenen Proben sind
  
                                         mit Namen und Geburtsdatum sowie dem Abnahmedatum zu

                                         kennzeichnen.
 
Blut:                                 Zur molekulargenetischen Diagnostik bitte 2-5 ml EDTA-Blut
 
                                         einsenden.
 

Chimärismus-Analysen:   Bitte Heparin-Blut und / oder Heparin-Knochenmark einsenden.

 

Chimärismus aus CD3-Zellen: 

Die CD3-Selektion erfolgt auf Basis einer Antigen-Antikörper- Reaktion (Dynabeads, Dynal). Es folgt eine DNA-Präparation. Diese Prozedur erfordert zwingend intakte Zellen (Antikoagulans: Heparin), die zu dieser Antigen-Antikörper-Reaktion noch fähig sind. Deshalb müssen die CD3-Untersuchungen  unmittelbar nach der Blutentnahme, spätestens aber am nächsten Morgen (Lagerung bei 4°C) erfolgen.  Ein Probeneingang nach 12 Uhr bedarf deshalb der vorherigen Absprache mit dem Labor.

 

Mundschleimhaut:             Entnahme mit 2-3 sterilen Swabs oder Abstrichbürsten

                                              (kann vom Labor kostenlos zur Verfügung gestellt werden).

 

Onkologische Analysen:    Bitte Tumormaterial einsenden (2-5 ml EDTA-Blut bei Leukämien;

                                               sonst paraffinierte Proben: 5-10 Schnitte á 10 µm dick

                                               in einem Reaktionsgefäß).

 

 

Pränatale molekulargenetische Diagnostik:

 

Fruchtwasser:                    5-10 ml natives Fruchtwasser (Material zum Versand in

                                             Aspirationsspritze belassen)

                                             Kultivierte Amnionzellen oder DNA aus nativen oder kultivierten

                                             Amnionzellen

 

Nabelschnurblut:              0,5-3 ml EDTA-Blut oder DNA aus EDTA-Blut

 

Chorion:                              5 mg native Chorionzotten

Kultivierte Chorionzellen oder DNA aus kultivierten Chorionzotten

 

Abortmaterial:                    5-10 mg Chorionzotten oder DNA aus Chorionzotten

Fetale Fibroblasten oder DNA aus fetalen Fibroblasten

 

Zum Ausschluss einer Kontamination der fetalen Probe mit mütterlichen Zellen bitten wir zusätzlich um die Zusendung von 2 ml EDTA-Blut der Mutter.

 

Allgemein Versand: 

ungekühlt und auf dem Postweg (Raumtemperatur, ca. 20-25°C)

 

 

Zytogenetik:

 

Pränatale Untersuchungen:

 

Fruchtwasser:                  10-20 ml natives Fruchtwasser (Material zum Versand in

                                            Aspirationsspritze belassen). Bei pränatalem Schnelltest

                                            zusätzlich 3-5 ml Fruchtwasser

 

Nabelschnur- / Fetalblut:  für Chromosomenanalyse 0,5-3 ml Heparin versetztes Blut

 

Chorion:                            Chorionzottenbiopsie (ca. 10 mg, lebende Zellen),

                                           Transportmedium kann vom Labor angefordert werden

 

Abortmaterial:                  möglichst steriles Abortmaterial (Chorionzotten; ggf. auch

                                            andere Gewebe möglich; z.B. Fibroblasten) in steriler 

                                            isotonischer Kochsalzlösung

 

Postnatale Untersuchungen:

 

Blut:                                  Chromosomenanalyse: 3-5 ml sterile Monovette mit

                                           Na-, NH4-, oder Li-Heparin versetztes Blut

                                           Neugeborene: 1-3 ml sterile Monovette mit Na-, NH4-, oder                                                            Li-Heparin versetztes Blut 

Haut:                                 Sterile Hautstanze in einem sterilen Gefäß mit steriler                                                                    isotonischer Kochsalzlösung

Mundschleimhaut:         Entnahme mit 2-3 sterilen Swabs oder Abstrichbürsten 

                                          (kann vom Labor kostenlos zur Verfügung gestellt werden)

 

Allgemein Versand: 

ungekühlt und auf dem Postweg (Raumtemperatur, ca. 20-25°C)