Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Im Gedenken an unseren Kollegen Johannes Adams †

 

Am 18. Dezember verstarb unser langjähriger Kollege Johannes Adams im Alter von nur 38 Jahren.

Es sind immer wieder die gleichen Fragen.

Wir fragen uns: Warum?
Und wir wissen keine Antwort, weil man den Tod nicht mit sich selbst erklären kann.

Wir fragen uns: Warum so früh?
Und wir wissen keine Antwort, weil wir den richtigen Zeitpunkt nicht kennen.

Wir fragen uns: Was bleibt?

Was bleibt sind Erinnerungen. Die gemeinschaftlichen und die ganz persönlichen Erinnerungen an den geschätzten Kollegen, den guten Freund oder auch den leidenschaftlichen Taucher, der Johannes in seiner Freizeit war.
Wir haben ihn bewundert für seinen Mut und ein wenig beneidet um seine Erlebnisse unter Wasser.
Wie schön und einzigartig müssen die Bilder gewesen sein, die er sehen durfte!

 

Der Arzt Johannes Adams wurde an unserer Klinik zum Kinderchirurgen ausgebildet. Wir konnten uns immer auf ihn verlassen.
Sein besonderes Interesse galt der Behandlung schwerbrandverletzter Kinder, deshalb wechselte er vor anderthalb Jahren an eine Spezialklinik nach Zürich. Dass er (noch) nicht nach Halle zurückkehren wollte, haben wir sehr bedauert. Aber es war seine Entscheidung, und die war richtig, für sich und seine berufliche Zukunft.

Die Anerkennung ist umso größer, je bescheidener die Wortwahl ist:
Johannes war nicht nur ein feiner Mensch, er war auch ein guter Arzt!

Was bleibt, ist die Erinnerung.

Die Beisetzung findet am 25.01.2019 in Berlin auf dem Waldfriedhof Dahlem statt.