Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Herzlich Willkommen auf der Homepage der klinischen Infektiologie

Allgemein

Die Klinische Infektiologie des Universitätsklinikums Halle versteht sich als fachabteilungsübergreifender für das gesamte Klinikum zuständiger Zentralbereich. In Kooperation mit der Universitätsapotheke, dem Institut für Medizinische Mikrobiologie und der Stabsstelle für Krankenhaushygiene werden klinikumsweite Strategien entwickelt und umgesetzt, die eine rationale Antibiotikaanwendung sichern sollen. Grundlage dieser Strategien ist die Ende 2013 erschienene S3-Leitlinie „Strategien zur Sicherung rationaler Antibiotika-Anwendung im Krankenhaus“ (http://www.awmf.org ).

 

Aufgaben

Wir bieten einen klinikumsweiten Konsiliardienst zur Beratung bei der Behandlung infektiologisch erkrankter Patienten an und führen regelmäßige infektiologische Visiten auf den Intensivstationen und ausgewählten Normalstationen durch. 

Empfehlungen zur Therapie häufiger Infektionen sowie zur Dosierung und Therapiedauer gibt der hauseigene Antiinfektiva-Leitfaden, der in Kooperation mit der Universitätsapotheke und den betreffenden Kliniken erstellt und regelmäßig aktualisiert wird. Die aktuelle Version des Antiinfektiva-Leitfadens ist ausschließlich elektronisch im Intranet des UKH verfügbar oder als App für alle Handys und Tablets mit Android- und iOS-Betriebssystem über die App-Stores erhältlich. Der Antiinfektiva-Leitfaden kann auf Antrag geändert bzw. aktualisiert werden. 

Kliniken in Deutschland sind nach § 23 Infektionsschutzgesetz (IfSG) verpflichtet, den Verbrauch von Antibiotika kontinuierlich zu dokumentieren und zu analysieren um einen strategisch sinnvollen Einsatz hinsichtlich möglicher Resistenzen zu bestimmen. In Kooperation mit der Universitätsapotheke erfolgt eine strukturierte Aufbereitung der Verbrauchsdaten zum Zwecke der Überwachung des Antibiotikaverbrauchs am UKH.

 

Arbeitskreis Infektionsmanagement

Der Arbeitskreis Infektionsmanagement ist ein interdisziplinärer Arbeitskreis mit Vertretern aus verschiedenen Kliniken, der Apotheke, Krankenhaushygiene, Mikrobiologie und klinischen Infektiologie. 

Die Treffen des Arbeitskreises finden einmal monatlich statt und soll den praktisch tätigen Kolleginnen und Kollegen eine Plattform bieten, auf der sämtliche diagnostische oder therapeutische Aspekte zum Thema Infektionsmanagement diskutiert werden können.