Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Beratung

Die biometrische Beratung für medizinische Forschungsprojekte ist eine Dienstleistung unseres Instituts, die allen MitarbeiterInnen und DoktorandInnen der Universitätsmedzinin Halle im Rahmen einer core facility kostenlos zur Verfügung steht. Individuelle Beratungstermine sollten nach Möglichkeit erst vereinbart werden, wenn das oben genannte biometrische Kursangebot genutzt wurde. Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag von 13:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 07:30 bis 10:00 Uhr. Weitere Termine sind nach Absprache möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin hierfür über: biometrische.beratung(at)uk-halle.de 

Um einen möglichst effektiven Service zu gewährleisten, sind vor dem ersten Beratungsgespräch einige Punkte zu beachten, die unserer Erfahrung nach die Zusammenarbeit sehr erleichtern. Es bietet sich an, die u. g. Punkte für Ihr Projekt auf einer DIN-A4 Seite kurz zusammenzufassen und dieses Papier zum ersten Beratungstermin mitzubringen: 

  • Rahmenbedingungen des Projekts: a) Abteilung, Studienleiter, Name, Tel.-Nr. und E-Mail des Ratsuchenden, falls gegeben: BetreuerIn,  b) Finanzierung, drittmittelgefördert, eigenfinanziert
  • Wissenschaftliche Fragestellung: Formulieren Sie die wissenschaftliche[n] Hypothese[n], die Sie mit Ihrer Studie beantworten möchten (z. B. in der Form "Ich möchte zeigen, dass ... ").
  • Arbeitsschritte u. Aufgaben: Präzisieren Sie die obige Fragestellung und formulieren Sie einzelne Arbeitsschritte und Aufgaben, mit denen Sie diese Frage beantworten möchten. Überlegen Sie hierzu, welche Daten (und genauer: Variablen) Sie erheben möchten oder erhoben haben.
  • Untersuchungszahlen: Schätzen Sie die Zahl von zu untersuchenden Patienten bzw. Experimenten ab, die Sie im Rahmen Ihrer Studie für machbar halten.
  • Datenerhebung u. Dokumentation: Beschreiben Sie, wie die Daten erhoben und dokumentiert werden sollen.
  • 1. Beratungstermin: Vereinbaren Sie einen ersten Termin, BEVOR Sie die Daten in den Computer eingeben. Nichts ist mühsamer, als Daten zu bearbeiten, die nicht systematisch eingegeben worden sind. Die Teilnahme des Betreuers am ersten Beratungstermin wird dringend empfohlen. Themen sind Studiendesign, Fallzahlplanung, Datenerhebung.
  • 2. Beratungstermin: Die zweite Beratung sollte nach der Datenerhebung erfolgen und fokussiert insbesondere auf die geplante Datenanalyse sowie Darstellung und Interpretation der Ergebnisse

Auf Grundlage der biometrischen Beratung werten die DoktorandInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Daten eigenständig aus. Dissertationen werden dem biometrischen Berater elektronisch vorgelegt und die angemessene Methodik und Ergebnisdarstellung per Formular zur Vorlage beim Promotionsausschuss bestätigt.

Kontakt
apl. Prof. Dr. Andreas Wienke

Telefon:
+49 (0)345 557-3566

E-Mail