Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Projekt zur Entwicklung besserer Gesundheitsinformationen wird mit 290.000 Euro aus dem In...

IMLEGI ist die Abkürzung für ein Projekt, das dazu dienen soll, bessere Gesundheitsinformationen für Laien zu entwickeln. Und besser heißt in dem Fall: Sie müssen evidenzbasiert, also auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, unabhängig, aber auch verständlich sein.  Gefördert wird das Projekt, dessen Abkürzung für „Implementierung ‚Leitlinie evidenzbasierte...mehr...


Dem „IGF2BP1“ auf der Spur: Hochkarätige Publikationsreihe hallescher Tumorforscher innerh...

Die Tumorentstehung zu verstehen und damit Heilungsmöglichkeiten für Krebs zu finden, ist eines der größten Ziele der medizinischen Forschung. Wissenschaftler um Prof. Dr. Stefan Hüttelmaier vom Institut für Molekulare Medizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben in diesem Zusammenhang zum „IGF2BP1“-Faktor innerhalb von zwei Jahren (2016 bis 2018)...mehr...


7. Auflage: Fortbildungskurs der Augenklinik im Zeichen der Netzhaut

Nur mit gesunden Augen kann man die Welt um sich herum gut wahrnehmen. Die Netzhaut im Auge funktioniert wie ein Chip in der Digitalkamera. Ist sie erkrankt, kann die Sehkraft bedroht sein. Ein plötzlicher Gefäßverschluss im Auge lässt die Wahrnehmung schwinden bis hin zur völligen Erblindung des Auges. Der klinisch orientierte Retina-Grundlagenkurs, der in seiner 7. Auflage vom 22. bis 26....mehr...