Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Experimentelle und klinische Audiologie und Neurootologie

Leiter

apl. Prof. Dr. rer. nat., rer. medic. habil. Torsten Rahne
Diplomphysiker
Tel.: +49 (345) 557 5362
E-Mail-Kontakt

Lebenslauf, Publikationen

 

Die audiologische Forschung hat, seit 1868 Prof. Hermann Schwartze als erster deutscher Professor für Ohrenheilkunde seine Tätigkeit in Halle (Saale) begann, eine lange erfolgreiche Tradition. Sein späterer Nachfolger Prof. Harry Jakobi initiierte die experimentelle Innenohrforschung und schuf die Arbeitsbedingungen dafür. Insbesondere die Sprach- und Kinderaudiometrie konnte maßgeblich weiterentwickelt werden. Die von ihm organisierten internationalen Innenohrsymposien waren beachtete Veranstaltungen. Er etablierte 1959 eine Spezialausbildungsrichtung für Audiologisch-Phoniatrische Assistentinnen, die in modifizierter Form bis heute an der Klinik erhalten geblieben ist. Nach ihm wirkten weiterte zahlreiche im In- und Ausland anerkannte Wissenschaftler.

Forschungsschwerpunkte

  • aktive und passive Hörimplantate
  • klinische Studien (z.B. HODOKORT)
  • Psychoakustik
  • Evozierte Potentiale
  • Neurootologie