Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Habilitation an der Medizinischen Fakultät

Allgemeines zum Habilitationsverfahren 

Die rechtlichen Grundlagen eines Habilitationsverfahrens an unserer Fakultät bilden das Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Habilitationsordnung der Medizinischen Fakultät. 

Der Fakultätsrat beschließt auf Empfehlung des Habilitationsausschusses über die Eröffnung des Habilitationsverfahrens, die Gutachter, das Thema des öffentlichen Vortrages und den Abschluss des Habilitationsverfahrens. Dies ist im monatlich erscheinenden Mitteilungsblatt der Medizinischen Fakultät nachzulesen.

       Weitere Termine:   07.05.2019, 20.08.2019, 29.10.2019 

Ordnung

Formulare: 

  1. Antrag auf Eröffnung eines Habilitationsverfahrens
  2. Publikationsübersicht
  3. Lehrleistungsübersicht
  4. Lehrdeputat (Erfassungsbogen)
  5. Drittmittelübersicht
  6. Gutachtervorschläge
  7. Antrag auf vorläufige Bescheinigung

 

Mündliche Leistungen in Habilitationsverfahren

Nach Annahme der Habilitationsschrift, der erforderlichen positiven Gutachten  und Vorlesungsleistung von

Herrn Dr. med. Gregor Seliger                                                                                                                                                                                                  (Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin)

Thema der Habilitationsschrift:  „Multimodale ultraschallgestützte Untersuchungen des unteren Uterinsegments bei Zustand nach  Sectio caesarea.“

findet die mündliche Habilitationsleistung

  1.  Fakultätsöffentliche Verteidigung 

im Rahmen der Fakultätsratssitzung

am 19. Februar 2019 um 14.00 Uhr im Hörsaal 4 im UKH  statt.

Kontakt