Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

TAVI: Kathetergestützte minimal invasive Aortenklappen- implantation (transcatheter aortic valve implantation)

Die degenerative Aortenklappenstenose stellt eine prognostisch relevante Erkrankung vor allem des höheren Alters dar. Für diese Patienten/-innen mit erhöhtem perioperativen Risiko hat sich die TAVI als minimal invasives, kathetergestütztes Verfahren durchgesetzt, weil sie im Vergleich zur konventionellen Aortenklappen-Chirurgie zahlreiche Vorteile für die Patienten/-innen bietet.

Die Universitätskardiologie Halle ist ein erfahrenes und zertifiziertes TAVI-Zentrum. Die Patienten/-innen werden in ihrer individuellen Erkrankungs-Komplexität unter Berücksichtigung der Echokardiographie-, Herzkatheter-Diagnostik und TAVI-CT Bildgebung in der wöchentlichen HeartTeam-Konferenz mit unserer Herzchirurgie, den Leitlinien entsprechend, besprochen und geplant. Unter der Leitung von PD Dr. M. Noutsias wurde eine optimierte Infrastruktur des zertifizierten interventionellen Oberarzt-Teams am UKH etabliert. Es werden in Studien gut geprüfte und zugelassene TAVI-Klappen eingesetzt: Edwards Sapien S3, CoreValve Evolut R / Pro und Symetis Acurate Neo (Abbildung 1). Auch in der klinischen TAVI-Forschung ist die Universitätskardiologie Halle aktiv.

Die TAVI-Prozeduren (transfemoral und transapikal) werden am Mitteldeutschen Herzzentrum (MDHZ) des Universitätsklinikums Halle zusammen mit unserer Herzchirurgie im Hybrid-OP G-BA- und Leitlinien-konform durchgeführt (Abbildung 2). Wir setzen uns auch als TAVI-Ausbildungszentrum für die kooperierenden Partner des MDHZ ein.

Ansprechpartner in der Universitätskardiologie Halle:
PD Dr. Michel Noutsias
Leiter Strukturelle Herzerkrankungen
Leitender Oberarzt der KIM III
michel.noutsias(at)uk-halle.de
(0345) 5573524

 

                                         
           Abb.1: Zertifizierte TAVI-Klappen am Mitteldeutschen Herzzentrum (MDHZ) des
                      Universitätsklinikums Halle (Saale)

 

 

    

       

                 Abb.2: Das HeartTeam des Mitteldeutschen Herzzentrums (MDHZ) in Aktion

 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

PD Dr. med. Michel Noutsias

Leitender Oberarzt
und Stellv. Sprecher des MDHZ

Tel.: (0345) 557 3524
email: michel.noutsias@uk-halle.de